Wir liefern in ganz Österreich

Stressfrei ins Elternglück: Geburts-vorbereitung, Geburtsort, Geburtsplan & Co. – Alles, was werdende Eltern wissen müssen

Mit Plan stressfrei ins Elternglück

Liebe werdende Eltern,

die Geburt Deines Kindes steht bevor und sicherlich sind viele Fragen und Unsicherheiten in Deinem Kopf. Eine gute Vorbereitung ist entscheidend für eine positive Geburtserfahrung und den Start ins Elternglück. In diesem Blogartikel möchte ich Dir Orientierung bieten und aufzeigen, welche Dinge Du vorbereiten solltest, um die Geburt und die anschließende Elternzeit möglichst stressfrei und positiv zu gestalten.

Vorbereitung auf die Geburt

Die Vorbereitung auf die Geburt Deines Kindes sollte nicht nur körperlich, sondern auch mental erfolgen. Geburtsvorbereitungskurse sind eine tolle Möglichkeit, um sich mit Atemtechniken, Entspannungsübungen und dem Geburtsprozess vertraut zu machen. Es gibt verschiedene Kursangebote, wie etwa für Paare oder spezielle Kurse für Frauen. Wichtig ist, dass Du Dich wohl fühlst und Deine Fragen und Bedenken offen ansprechen kannst. Atemtechniken und Entspannungsübungen helfen Dir dabei, den Geburtsschmerz besser zu bewältigen und während der Geburt ruhig und fokussiert zu bleiben. Übe diese Techniken regelmäßig und sprich auch mit Deinem Partner oder einer Doula über die gewünschte Unterstützung während der Geburt.

Auswahl des Geburtsorts

Deine Entscheidung für den Geburtsort beeinflusst Deine Geburtserfahrung maßgeblich. In Österreich stehen Dir im Wesentlichen drei Optionen zur Verfügung: Krankenhaus, Geburtshaus und Hausgeburt. Jede Option hat ihre Vor- und Nachteile, deshalb ist es wichtig, sich gut zu informieren und eine Entscheidung zu treffen, die zu Deinen Bedürfnissen und Wünschen passt. Krankenhäuser bieten die meiste medizinische Sicherheit und sind ideal, wenn Risikofaktoren vorliegen. Geburtshäuser bieten eine familiäre und persönliche Atmosphäre, in der Du von erfahrenen Hebammen betreut wirst. Bei einer Hausgeburt kannst Du in der vertrauten Umgebung Deines Zuhauses entbinden und wirst ebenfalls von einer Hebamme begleitet.

Erstellung eines Geburtsplans

Ein Geburtsplan ist ein hilfreiches Instrument, um Deine Wünsche und Bedenken für die Geburt festzuhalten und diese mit Deinem Geburtsteam zu teilen. In den Plan gehören zum Beispiel Informationen über Schmerzmittel, gewünschte Entspannungsmethoden, Musik oder Licht. Wichtig ist, dass Du offen für Veränderungen bleibst, denn nicht immer verläuft eine Geburt nach Plan.

Kliniktasche packen

Das Packen der Kliniktasche sollte etwa ab der 34. Schwangerschaftswoche auf Deiner To-do-Liste stehen. Bereite für Dich, Dein Baby und Deinen Partner eine Tasche mit allem Notwendigen vor. Dazu gehören bequeme Kleidung für die Mutter, Babykleidung, Pflegeprodukte, Dokumente wie Mutterpass und Krankenversicherungskarte sowie Snacks und Getränke. Um die Geburt und den Aufenthalt im Geburtsort angenehmer zu gestalten, kannst Du zusätzlich Dinge einpacken, die Dich entspannen, wie zum Beispiel ein Lieblingskissen, entspannende Musik oder Aromatherapieöle.

Baby-Erstausstattung

Um bestens für die Ankunft Deines Babys gerüstet zu sein, ist es sinnvoll, sich frühzeitig Gedanken über die nötige Erstausstattung zu machen. Hier einige grundlegende Anschaffungen:

  • Kinderwagen: Achte auf Qualität, Stabilität und einen bequemen Sitz für Dein Baby. Bedenke auch, wie viel Platz Du für den Kinderwagen hast und wie leicht er sich zusammenklappen lässt.
  • Autositz: Die Sicherheit Deines Babys im Auto ist von größter Bedeutung. Achte darauf, einen geeigneten Autositz der richtigen Größe und Altersklasse zu kaufen und informiere Dich über die korrekte Installation.
  • Beistellbett: Ein Beistellbett bietet Deinem Baby in den ersten Monaten einen sicheren Schlafplatz direkt neben Deinem Bett. So kannst Du Dein Baby nachts leicht füttern und beruhigen, ohne aufstehen zu müssen.
  • Weitere wichtige und hilfreiche Ausstattungsgegenstände sind unter anderem Babykleidung, Windeln, Pflegeprodukte, Stillkissen und Babyphone.

Abschluss

Zusammenfassend ist eine gute Vorbereitung der Schlüssel für eine stressfreie und positive Geburt und Elternzeit. Informiere Dich über Geburtsorte, besuche Geburtsvorbereitungskurse und erstelle einen Geburtsplan, der Deine Wünsche und Bedenken berücksichtigt. Packe rechtzeitig Deine Kliniktasche und richte das Zuhause für Dein Baby her. Mache Dir keine Sorgen, wenn nicht alles perfekt läuft – das Wichtigste ist, dass Du und Dein Baby gesund und glücklich seid. Genieße die aufregende Zeit der Vorbereitung und freue Dich auf Dein neues Familienmitglied. In weiterführenden Artikeln auf meinem Blog findest Du noch mehr hilfreiche Tipps und Ratschläge rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft.